Newsletter

Mit unserem Newsletter informieren wir Sie quartalsweise über Neuigkeiten und versorgen Sie mit spannenden Informationen und Trends aus der Mechatronik-Branche.

Anmeldung Newsletter

News

Schindler präsentiert sein revolutionäres Robotersystem für die Installation von Aufzügen (Robotics Installation System for Elevators, R.I.S.E) und bereitet damit den Weg für die weitere Automatisierung und Digitalisierung in der Aufzugsbranche.

Mit ihrem autonomen, selbstkletternden Roboter ermöglicht diese Prototyp-Lösung eine sicherere, exakte Aufzugsinstallation und eignet sich damit ideal für den Einsatz in Hochhäusern.

Die innovative Technologie kam bereits bei der Installation mehrerer Aufzüge in Gewerbekomplexen und hohen Wohngebäuden in Europa zum Einsatz.

Wir sind stolz darauf und freuen uns sehr, dass wir einen Teil zum Erfolg dieses innovativen Projekts beigetragen haben.

Pressemitteilung Schindler

Die bereits früher enge Zusammenarbeit zwischen Kollmorgen und der MEquadrat AG wird durch die nun abgeschlossene Partnerschaft offiziell. Als Premium Partner sind wir in der Lage, Ihnen zusammen mit den Spezialisten von Kollmorgen die optimale Antriebslösung zu entwickeln sowie während der gesamten Lebenszeit Unterstützung aus erster Hand zu bieten.

Pressemitteilung Kollmorgen

Wir dürfen Kevin Bieri und Lukas Köpfli zur Zertifizierung zum Certified Associate Developer (CLAD) gratulieren. Alle unsere Mitarbeiter sind somit ausgewiesene Spezialisten im Bereich LabVIEW. Wir sind bemüht, auch in Zukunft durch stetige Weiterbildung Ihnen zu helfen, im sich schnell verändernden technologischen Umfeld an der Spitze zu bleiben.

An der VIP (virtuelle Instrumente in der Praxis) treffen sich LabVIEW-Entwickler und Anwender aus ganz Europa, um sich über neue Technologien und Trends auszutauschen. Wir werden dieses Jahr zum ersten Mal als Aussteller an diesem Kongress teilnehmen und freuen uns auf spannende Gespräche.

Junge und innovative KMU‘s sind die Zukunft unserer Wirtschaft. Deren Risikobereitschaft und Engagement verdienen grosse Anerkennung. Dieser Meinung ist die Gewerbe-Treuhand und ihr Patronat. Sie hat dieses Jahr zum 23. Mal den Zentralschweizer Neuunternehmer-Preis verliehen. Zusammen mit vier weiteren Unternehmen aus der Zentralschweiz waren wir für diesen Preis nominiert worden.

Auch wenn es nicht für den Preis gereicht hat sehen wir die Nominierung bereits als Sieg, zeigt es uns doch, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bei der Fachjury hat sich das Konzept der Pastarazzi GmbH aus Sarnen als Sieger durchgesetzt. Wir gratulieren dem Team ganz herzlich und bedanken uns bei der Gewerbe-Treuhand für den gelungenen Anlass!

An der diesjährigen Sindex waren wir am Gemeinschaftsstand des swiss mechatronics clusters anzutreffen. Neben vielen interessanten Gesprächen mit Lieferanten und bestehenden Kunden konnten wir auch viele neue Kontakte knüpfen. Gerne möchten wir uns beim swiss mechatronics cluster für die Organisation und bei den Besuchern für die interessanten Gespräche bedanken.

Damit bei einem Produkt oder einer Dienstleistung die Schweizer Herkunft in Verbindung mit dem swiss-made-software-Logo angegeben werden darf, muss der Schweizer Wertanteil an den Herstellungskosten mindestens 60 Prozent betragen.

Bei MEquadrat beträgt dieser Anteil selbstverständlich 100 Prozent. Dennoch ist es uns wichtig, mit dieser Zertifizierung Ihnen die Sicherheit über die Herkunft der erbrachten Dienstleistungen zu geben. So haben Sie die Gewissheit, dass Ihre Qualitätsansprüche vollumfänglich erfüllt werden.

Mit dem Titel "Certified LabVIEW Architect" (CLA) hat Felix Aeschimann das höchste Zertifizierungslevel im Bereich LabVIEW erreicht. Wir gratulieren ihm herzlich zu seinem Erfolg.

Die damit verbundene Prüfung stellt eine Reihe anspruchsvoller Anforderungen und testet Anwender auf ihre Fähigkeiten bei der Erstellung von Projekplänen und Programmhierarchien im Rahmen einer Anwendung. Die Zertifizierung stellt sicher, dass Sie eine optimal aufgebaute und gut erweiterbare Software erhalten, die auch an wechselnde Bedürfnisse angepasst werden kann.  

In Prüfsystem werden aus Effizienzgründen oft mehrere Prüflinge simultan getestet. Um die Flexibilität von LabVIEW zu erhalten, ist es jedoch wichtig, sich Gedanken bezüglich Wartbarkeit und Erweiterbarkeit zu machen. Erfahren Sie in unserem Referat von den NIDays 2016, wie wir solche Prüfplätze umsetzen.

Nicht nur für Startups und Jungunternehmen ist ein aktives Netzwerk Erfolgsentscheidend. Auch traditionsreiche und stark verwurzelte Unternehmen arbeiten ständig an Ihren Beziehungen und Verbindungen zu Kunden, Partnern oder Lieferanten.

Dass das Wort Mechatronik nicht nur ein Schlagwort ist sondern aktiv gelebt wird, zeigt die Gründung des Clusters swiss mechatronics im vergangenen Jahr. Die MEquadrat AG ist seit der Geburtsstunde des Clusters Mitglied bei swiss mechatronics.

Lassen Sie sich von der gezielten Vernetzung und dem Technologietransfer überzeugen und besuchen Sie uns an der Automation & Electronics vom 24. – 25. Juni in Zürich am Stand M16.

Auch an den diesjährigen NIDays, an denen wir erstmals als Aussteller beteiligt waren, konnten wir aufzeigen, dass wir über viel Erfahrung im Bereich der Applikationsentwicklung mit LabVIEW verfügen.

Bedienoberflächen stellen für den Entwickler immer wieder neue Herausforderungen dar. Eine Anlage soll sowohl leicht bedienbar sein, als auch einen guten Überblick über den Prozess bieten. Der Aufwand für die Programmierung sollte dabei jedoch möglichst gering sein. In unserem Referat hat Herr Aeschimann einen Weg aufgezeigt, wie ein solches User-Interface aufgebaut und implementiert werden kann.

An den NIDays 2014, die erstmals im Kursaal Bern durchgeführt wurden, konnten wir unsere Erfahrung im Bereich der Applikationsentwicklung mit LabVIEW aufzeigen.

Schnittstellen zwischen Geräten stellen besondere Anforderung an die Programmierung, sollen sie doch stets erweiter- oder anpassbar bleiben. Unser Fachvortrag erläuterte, wie mit LVOOP ein flexibles System zur Anbindung von Geräten programmiert werden kann.

SIGMATEK zählt zu den führenden Anbietern von kompletten Automatisierungslösungen für den Maschinen- und Anlagenbau. Basis dafür sind verschiedene Hard- und Softwarekomponenten, die bei SIGMATEK aus einer Hand kommen und somit Durchgängigkeit garantieren. Sie sind das Ergebnis konsequenter Forschung und Entwicklung im SIGMATEK Innovation Center in Lamprechtshausen bei Salzburg in Österreich.

Nutzen Sie unsere Kompetenz als Solution Partner. Wir bieten Ihnen komplette Automatisierungslösungen vom Projektstart bis hin zu Inbetriebnahme und Service.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne geben wir Ihnen Auskunft!

Als Alliance Partner sind wir in der Lage, eigens auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Lösungen zu entwickeln. Bei schwierigsten ingenieurtechnischen Herausforderungen sowie der Erarbeitung massgeschneiderter Lösungen unterstützen wir Sie, ganz gleich, ob es um die Erstellung einer Machbarkeitsstudie und der Anforderungsdokumentation oder um die Lösungsimplementierung und Post-Sales-Support geht.

Wir verfügen über das Know-how, umfassende Plattformen mit entsprechender Hard- und Software sowie den dazugehörenden Support bereitzustellen.

Durch den Zugriff auf die komplette Produktpalette sowie den engen Kontakt zu den Produktspezialisten von National Instruments können wir die für Sie optimalen Tools und Komponenten aussuchen, erproben und einsetzen.

Wir entwickeln für Sie schlüsselfertige Lösungen zur mühelosen Implementierung ihrer Anwendung, so dass Ihr System schnell in Betrieb genommen werden kann.

Weitere Informationen finden Sie hier: Webseite von National Instruments

Kontaktieren Sie uns unverbindlich, gerne geben wir Ihnen Auskunft!